Entscheidungen und Einladungen

Gedanken und Beschreibungen des Sklaventrainers und Sklavenhändlers von En´Kara, der Stadt der 11 Türme. Die Nacht war schnell vorüber gegangen. Nachdem sie am Hafen angekommen waren, verabschiedete sich die kleine Gruppe, um in die Felle zu gehen. Ich kehrte in meine Kammer in der Gaststube Silberkrug zurück und war sicher, die Damen würden die halbe weiterlesen…

Der Grillabend

EnKara entwickelt sich zum kulinarischen Zentrum Nach dem großen Erfolg der Weinprobe vor einiger Zeit war EnKara nun wieder Schauplatz eines kulinarischen Ereignisses. Das Erste Schwert hatte zu einem Grillabend eingeladen – und alle kamen. Wie es scheint, ist Grillen gerade in der Oase sehr beliebt (oder gibt es dort nicht viel zu essen?), denn weiterlesen…

Weinprobe und Verkosten

Tal Ihr Leute, das Gasthaus „silberner Krug“, ein Ort vieler Geschichten und Mythen läd heute abend ein zur Weinprobe und Weinverkosten. Dazu wird es die ein oder andere unterhaltsame Einlage geben…man darf gespannt sein, was die Bewohner der Stadt der 11 Türme wieder ausgeheckt haben. Wer schlau ist, reserviert sich ab 18 Uhr ein Zimmer, weiterlesen…

Fluch oder Segen?

Gedanken und Kommentare der Sklavin Sevda, erstes Mädchen von En´Kara, der Stadt der 11 Türme: Was für ein Schock!  Erst verschwindet Clark spurlos im Wald, dann kehrt seine ehemalige Gefährtin nach langer Abwesenheit zurück und plötzlich ist auch der Sklaventreiber wieder da. Happy End?          Weit gefehlt! Er sah aus wie der Waldschrat höchstpersönlich, kaum weniger weiterlesen…

Bericht der blauen Kaste

Bericht der blauen Kaste 4ter Tag der 4ten Hand im Monat Se´kara im Jahre 0008 constata germania gor Sir Owen, der Kartograf tut kund und zu wissen, dass er von einer Händlerin Glasscheiben für die Schreibstube eingehandelt hat, die aus dem Nachlass der Stadt Teslit stammen, da diese durch den Zorn der Priesterkönige zerstört wurde. weiterlesen…

Geschäfte und Badetag

Im Grunde war es ein langweiliger Tag gewesen. Es gab immer etwas zu tun in der Schreibstube, aber so richtig flüssig von der Hand gehen wollte mir nichts. Meine Gedanken kreisten um das Gespräch, daß der Statthalter Hani mit dem Richter aus Belneth, Caius hatte. Dieser hatte unvorangekündigt diese Hand vor dem Tor gestanden, als weiterlesen…

Scheunenfest und anderes…….

Anläßlich des Vorgespräches zu der Gefährtenschaftsfeier von Sir Alastair und Lady Fayadae ergab sich, daß auch der Diplomat Sir Leuk und seine Gefährtin eine Verlängerung Ihrer Gefährtenschaft benötigten. In einem kleinen Gespräch mit den beiden wurde schnell klar, daß sie sich beide keine große Zeremonie wünschten und keine Gäste einladen wollten. Ich hielt meine Empörung weiterlesen…

hoch die Tassen !

Nachdem die Geschichte mit den randalierenden Varts ausgestanden war, kehrte wieder Ruhe in der Stadt ein. Die Händler auf dem Markt boten Ihre Waren an, es wurde lautstark gefeilscht wie immer. Hin und wieder eine kleine Rauferei am silbernen Krug, aber nichts, dass die Wachen der Stadt nicht schnell in den Griff bekommen konnten. Und weiterlesen…